Weltbild und politisches Engagement



Jedes politische Engagement fußt auf einem Weltbild. Jede Entscheidung wird davon beeinflusst, unabhängig davon, ob wir uns dieser Tatsache bewusst sind oder nicht. Daraus folgt: Je besser unser Weltbild mit der Wirklichkeit übereinstimmt, umso erfreulichere Ergebnisse können wir mit unserem Verhalten erreichen.

Nach jahrelanger Beschäftigung, vielen Diskussionen und Vorträgen getraue ich mich hier mein Weltbild vorzustellen. Ich hoffe, dass es zu einem nützlichen Vergleich mit der jeweils eigenen Weltsicht anregt.





Als weitere Inspirationsquelle mag ein Interview über den Sinn von politischem Engagement dienen. Darin werden Beweggründe genannt, die zu politischem Aktivsein führern. Dabei kommen fast automatisch auch Themen zur Sprache, die vertiefte weltanschauliche Überzeugungen vorstellen.

Beispielsweise werden Gegensätze wie richtig/falsch, nützlich/schädlich, gut/böse erörtert. Oder es wird danach gefrage, ob Liebe oder Vertrauen der Gegensatz zur Angst sei ?

Mit diesen Anregungen hoffe ich, einige Grundlagen liefern zu können, damit in der Politik, anstelle des Strebens nach raschen Profiten, vermehrt tiefere Einsichten die jeweils anstehenden Entscheide prägen.


05.04.2020